Regentropfen die an mein Fenster klopfen…

Es regnet mittlerweile tagelang hier in Berlin und es ist kein Ende in Sicht. Für manche Kinder ist es ein Heidenspaß die Tropfen zu beobachten wie sie an die Fensterscheibe klopfen, dann runterrutschen und Spuren hinterlassen. Es entstehen ganze Straßen auf den Fensterscheiben und manche werden zu Hauptstraßen und andere bleiben kleine Gassen. Einige Tropfen sind riesengroß und andere winzig klein. Wenn die Sonne auf die Tropfen scheint fangen sie an zu glitzern aber momentan ist der Himmel einfach nur grau.

Der Regen ist aber nicht für alle lästig, gerade im Frühjahr ist der Regen für Bauern sehr willkommen, aber auch im Sommer sollte es nicht zu trocken sein, denn wer keine Bewässerung in seinem Garten hat freut sich wenn der Regen das Gießen der Pflanzen ab und zu mal übernimmt. Den Kleinen macht es aber auch viel Spaß mit Ihrer Gießkanne durch den Garten zu rennen und die Pflanzen zu gießen und manche Pflanze zu Hause sieht manchmal mehr Wasser als nötig wenn ein Kind die Gießkanne erwischt.

Wir haben jetzt aber Januar, da ruht der Garten und gießen ist im Garten wirklich gar nicht nötig. Die Meisten Pflanzen halten ihren Winterschlaf. Bei solch einem Regenwetter könnte auch ich schlafen, denn ohne Sonne und der frühen Dämmerung ist es im Bett doch am gemütlichsten. Die meisten Kinder jedoch freuen sich sehr über die Pfützen die sich schnell zu einer ganzen Pfützenlandschaft ausweiten , denn wenn sie die Gummistiefel anziehen dürfen und Regenfeste Kleidung, macht das Pfützenhüpfen besonders Spaß. Es wird so lange in die Pfützen gesprungen bis diese Ihr Wasser in alle Richtungen verspritzt hat, danach kommt die nächste Pfütze dran. Es platscht und spritzt und die Kleinen wollen gar nicht aufhören.

Manchmal wären wir Erwachsenen gar nicht so schlecht dran, wenn wir uns einfach auch unsere Gummistiefel anziehen und mit den Kindern in die Pfützen hüpfen würden. Wir könnten ein tolles Spiel daraus entstehen lassen und schon ist der Regentag eigentlich doch ganz schön. Vielleicht müssen wir einfach mal über unseren Schatten springen, die Vorurteile abwerfen und einfach nur den Moment genießen und uns von unseren Kindern inspirieren lassen, denn sie genießen die Welt in vollen Zügen und es ist immer wieder schön sich von dieser Offenheit und dem Ideenreichtum an Spielmöglichkeiten inspirieren zu lassen. Außerdem gibt es kein schlechte Laune Wetter, für die schlechte Laune sind immer wir selbst verantwortlich. Und wenn wir die Sonne dann doch enorm vermissen müssen wir alternativen finden, vielleicht hilft da z.B. ein tolles Wellnessbad, oder einfach mal wieder die tollen Urlaubsfotos anzuschauen und zu den schönsten Urlaubsorten gedanklich zurückreisen und vielleicht sogar den nächsten Sommerurlaub buchen und vor lauter Vorfreude wieder erstrahlen. Und wenn gar nix hilft meine Damen, dann greift zur Schokolade ;-) aber nicht zu viel sonst sinkt unsere Laune mit dem Blick in den Spiegel ;-)

Um noch mehr Spaß am Regen zu haben und diese auch in BabyHandzeichen erklären zu können, hänge ich einfach mal das Babyzeichen für Regen an.

Babyzeichen für Regen