Babyzeichensprache

Als Mutter / Vater versteht man viele Signale seines Babys, aber es ist noch viel mehr möglich. Stellen Sie sich vor, sie gehen mit ihrem 10 Monate altem Baby spazieren und es kann Ihnen mitteilen was es gerade sieht und was es interessiert. Stellen Sie sich vor Ihr Kind weiß, dass es sogar Gefühle mitteilen kann ohne weinen zu müssen. Es weiß, dass sie es verstehen in dem es aktiv an der Kommunikation teilhaben kann ohne Tränen zu vergießen, oder auf eine Sache zeigen zu müssen. Stellen Sie sich vor, Sie sind in einem fremden Land und können kein Wort verstehen, wäre da eine Zeichensprache für Sie nicht auch ein Geschenk um sich noch sicherer und glücklicher zu fühlen?

BabyHandzeichen gibt Ihnen das Werkzeug an die Hand. Ihr Kind entscheidet selbst in wie weit es daran Spaß hat und mit Ihnen kommunizieren will. Aus Erfahrung kann ich Ihnen sagen, die meisten Babys wollen aktiv kommunizieren. Mit BabyHandzeichen ist es möglich Wünsche und Tränen in aktive Kommunikation zu wandeln. Nicht nur die Grundbedürfnisse werden verstanden und gestillt, sondern auch Wünsche die sie ihm nicht von den Augen ablesen können z.B. wenn es seinen Teddy vermisst oder es gerade einen Vogel entdeckt hat und ihn beobachten möchte.

Sie sind sich nicht sicher ob BabyHandzeichen etwas für Sie und Ihr Kind ist? Probieren Sie es doch einfach mal mit ein bis zwei Gebärden aus. Suchen Sie sich zwei Zeichen aus die zur aktuellen Lebenslage passen und beginnen Sie z.B. mit Milch und Essen und entscheiden Sie dann, ob Sie weitere Zeichen nutzen werden. Sie können nur gewinnen; an Erfahrung und ein glückliches Lächeln Ihres Kindes.

Bilderbuch der BabyHandzeichen Kaufen


Weiter zu: Kostenlose Zeichen ansehen

Babyzeichensprache ist eine Gebärdensprache für Babys. Die Babyzeichen sind von der Gebärdensprache für Gehörlose abgeleitet. Sie sind auf die Motorik der Babys angepasst.

Da Babys erst ab dem 12 Monat anfangen die ersten Worte zu sprechen, jedoch schon viel früher wissen was sie möchten und sich mitteilen wollen, wurde die Babyzeichensprache entwickelt. Sie gibt Ihnen und Ihrem Baby die Möglichkeit sich vor den ersten Worten austauschen zu können.

Babyzeichen – woher stammen sie?

Ursprünglich kommt die Babyzeichensprache aus Amerika. Dort wurde sie im Jahre 1980 von Linda Acredolo und Susan Goodwyn entdeckt. Ursprung der Babyzeichensprache »

Vorteile der Babyzeichensprache

Babyzeichen erleichtern Ihnen und Ihrem Baby die Kommunikation. Die Motorik der Hände Ihres Babys Vorteile der Babyzeichensprache »

Babyzeichensprache beibringen – aber wann?

Jedes Alter ist ein gutes Alter. Jedoch sollten Eltern sich darauf einstellen, dass sie die ersten Babyzeichen frühstens Wann soll ich beginnen?

Vorgegebene Babygebärden – muss ich mich an diese halten?

Die von uns vorgegebenen Babyzeichen / Babysigns sind für Babies entwickelt worden, so gehe ich vor »

Wie lange spricht ein Baby mit Babyzeichen?

Das ist sehr unterschiedlich. Die Babyzeichen verschwinden langsam, sobald das Kind die gesprochenen Worte weiter »

Babyzeichensprache – fängt mein Baby später an zu sprechen?

Diese Frage beschäftigt viele Eltern die sich noch nicht entschieden haben, ob sie ihrem Baby die Babyzeichensprache beibringen sollen. weiter »

Babykurs oder Buch zum Erlernen der Babyzeichensprache?

Oftmals überlegen Eltern wie sie mit Ihrem Baby die Babyzeichensprache erlernen sollen. Sollen sie einen Kurs besuchen, oder lieber anhand von einem Buch lernen oder wäre es besser wenn sie die Gebärden erst selbst lernen und dann vormachen und weiter »

Gibt es Filmbeispiele, ich kann mir das nicht vorstellen.

Wir haben einige Filmbeispiele, schauen Sie einfach auf folgende Seite weiter »

Bilderbuch der BabyHandzeichen

Das Bilderbuch der BabyHandzeichen ist ein Buch, welches für Baby und Erwachsene zum gemeinsamen Erlernen der Babyzeichensprache weiter »