Flugtauglicher Kindersitz / Babyschale – for use in aircraft – Kindersitz für das Flugzeug

veröffentlicht am 02. Jun, 2011 by in Allgemein

Wenn man mit Baby in den Urlaub fliegen will kommen einige Gedanken auf, besonders wenn das Kind unter 2 Jahre alt ist fragt man sich, wie es im Flugzeug befördert werden soll. Eigentlich wird es im Flugzeug so gehandhabt, dass ein Baby oder Kind bis 2 Jahre auf dem Schoss der Eltern sitzen muss. Dies ist aber eigentlich der gefährlichste Weg ein Kind im Flugzeug zu befördern, denn sollte tatsächlich das Flugzeug in einem schnelleren Tempo und plötzlich Richtung Boden fliegen könnte es sein, dass der Erwachsene mit seinem Gewicht das Kind erdrückt, da er automatisch mit seinem Oberkörper nach vorne kommt.

Babyzeichen Gebärde Flugzeug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übersicht der Gebärden. Nächstes Babyzeichen: Gebärde für kuscheln

Die wenigsten oder vielleicht sogar keine Fluggesellschaften bieten Kindern unter 2 von sich aus einen eigenen Platz mit flugtauglichem Kindersitz an. Hier müssen die Eltern sich darum kümmern, dass die Sprösslinge sicher in den Urlaub fliegen. Da stellt sich oft die Frage, gibt es einen Kindersitz der für das Flugzeug geeignet oder zugelassen ist. Ja – es gibt eine kleine Anzahl flugtauglicher Kindersitze, dieses sind aber schon recht alte Modelle.

Besonders bekannt ist der flugtaugliche Kindersitz Römer King Quickfix. Eigentlich ist er ein ganz normaler Kinder Autositz, aber er wurde vom TÜV Rheinland geprüft und für den Flugverkehr freigegeben. Er muss dafür einen besonderen Kleber / Siegel mit der Aufschrift: “for use in aircraft” besitzen und es muss ein Gurtverkürzer dabei sein. Solltest du einen Römer King Quickfix besitzen, kannst du dir um diesen flugtauglich zu machen beim z.B. ADAC das Siegel mit der Aufschrift for use in aircraft kaufen, ebenso ist da der Gurtverkürzer dabei sowie eine Anleitung wie man den Gurtverkürzer verwendet.

Der Römer King Quickfix sieht so aus:

Somit muss ein eigener Sitz für das Kind gebucht werden, auf dem der Sitz befestigt wird. Außerdem hat man dadurch nicht nur den Vorteil dass das Kind sicher sitzt, sondern dass es meist auch noch schön schläft und der Flug recht ruhig verläuft, aber auch die Eltern sich zurücklehnen können und ihren Flug genießen können. Der Nachteil an der ganzen Sache ist die Größe und das Gewicht des Sitzes. Solch ein Sitz wiegt ca. 10 Kilo und ist sehr sperrig. Natürlich kann man ihn dann auch im Auto verwenden, was wieder ein Vorteil ist, aber zwischendurch muss man das Ding einfach mal schleppen. Da man gerade mit Kind nicht gerade Wenig Gepäck dabei hat, wird dies nicht gerade einfach.

Aber es gibt noch weitere Kindersitze die im Flugzeug verwendet werden dürfen, die aber für Kinder bis 13 Kilo, also für Babys geeignet sind:

Maxi Cosi Citi

Maxi Cosi Mico

Maximum, Firma Storchenmühle

Wichtig ist, vorher abzuklären, ob die Fluggesellschaft erlaubt den flugtauglichen Kindersitz auch wirklich im Flugzeug verwenden zu dürfen, da einige Eltern erlebt haben, dass das Personal im Flugzeug nicht erlaubt hat das Kind bei Start und Landung in den Sitz zu setzen.

Wichtig zu wissen ist auch, dass der Römer King Quickfix für Kinder von 9 – 18 kg geeignet ist und das Kind nicht größer als 98 cm groß sein darf um diesen Sitz benutzen zu können.

Wenn dein Kind dann im flugtauglichen Kindersitz im Flugzeug sitzt, kannst du mit ihm aus dem Fenster schauen und die Wolken entdecken. Nirgends kann man Wolken und Sonne besser beobachten als im Flugzeug und dazu die passenden Babyzeichen zeigen. Ausserdem kann man sich wunderbar im Flugzeug das Bilderbuch der BabyHandzeichen anschauen und neue Zeicken lernen.

Tags: , , , ,

One Response to “Flugtauglicher Kindersitz / Babyschale – for use in aircraft – Kindersitz für das Flugzeug”

  1. Anna-Maria 14 Juni 2011 at 16:07 #

    vielen Dank für die Informationen. Unsere kleine ist erst 7 Monate alt und wir haben uns gefragt, ob es möglich ist, mit ihr bereits zu fliegen. Unter google bin ich dann auf diesen Beitrag gstoßen. Jetzt gehts diesen Sommer nach Mallorca.
    Also danke für die Info.